Partnerschaftsgarten Verona

Partnerschaftsgarten Verona

Navigationsbaum: Karte › Partnerschaftsgärten › Partnerschaftsgarten Verona

Die Partnerschaft wurde 1952 als eine der ältesten kommunalen Partnerschaften Europas auf Betreiben des Historikers und Europäers Prof. Giovanni Dean und des Verwaltungsdirektors Claus Palm vom damaligen Landkreis Bingen mit der Region Verona gegründet. Nach der Zusammenlegung der Kreise Mainz und Bingen im Jahre 1969 wurde sie vom Landkreis Mainz-Bingen übernommen. Die Partnerschaft wird durch regelmäßige Treffen der Gemeinden mit den italienischen Partnern im östereichischen Stans gepflegt. Außerdem findet regelmäßig ein Jugendaustausch zwischen Verona und dem Landkreis Mainz-Bingen statt.

Aus der Vielfalt möglicher Themen wurden der Balkon der Julia aus dem Liebesdrama Romeo und Julia von Shakespeare, eine beliebte, viel fotografierte Touristenattraktion und die Arena (Amphitheater) von Verona als Inhalt des Gartens gewählt und symbolhaft gartenarchitektonisch umgesetzt. Der Balkon der Julia wurde von dem Kirchenmaler Günter Daniel aus Geisenheim auf einer 2,50 m breiten x 5,00 m hohen Wandscheibe aufgemalt. Auf der Rückseite der Wandscheibe ist das Zitat aus Romeo und Julia „Süß ist’s Liebe zu besitzen wenn schon so reich an Freud’ ihr Schatten ist“ verewigt.

Die symbolhaft angedeutete »Arena« besteht aus segmentartig verlaufenden, höhengestuften und geschnittenen Eibenhecken. Die »Arena« ist auf den Balkon der Julia ausgerichtet. Eine Ölweide im Bereich des Balkons als Ersatz für den Olivenbaum, vermittelt das südländische Flair und steht mit ihrem silbergrauen Blattwerk in Kontrast zu den dunkelgrünen Eibenblöcken.

Weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Verona und dem Landkreis Mainz-Bingen erhalten Sie unter www.mainz-bingen.de.