Partnerschaftsgarten Nysa (Neisse)

Partnerschaftsgarten Nysa (Neisse)

Navigationsbaum: Karte › Partnerschaftsgärten › Partnerschaftsgarten Nysa (Neisse)

Die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Nysa (Neisse) in der südpolnischen Wojwodschaft Oppeln ist die jüngste Partnerschaft des Landkreises Mainz-Bingen. Sie wurde im Jahr 2000 beschlossen und 2001 offiziell gefeiert. Der Kreis Nysa (Neisse) besteht aus neun Gemeinden mit der größten Stadt Nysa. Hier leben etwa 50.000 Einwohner.

In eine begehbare Schotterrasenfläche, die das gesamte Gartenareal umfasst, sind 3 typische Landschaftselemente der Region Nysa eingefügt:

Das Wasser symbolisiert die Seenlandschaft der polnischen Region. Das Wasserbecken ist mit Binsen bepflanzt. Die zum Wasser abfallende flach geneigte Fläche stellt das Kulturland dar. Es ist von Rapsfeldern geprägt. Als Ersatz für Raps ist ein Teppich der gelb blühenden Fetthenne gewählt, aus dem jahreszeitlich versetzt die gelbblühende lilienblütige Tulpe ‚Westpoint’ und der Goldlauch hervorwachsen. Die stärker angehobene und modellierte nördliche Fläche bezeichnet die waldbestandene Hügellandschaft. Als Pflanzen sind die Silberkiefer, die Preiselbeere und die in der Region wildwachsende Türkenbundlilie verwendet. In der Nordwestecke ist eine Hängeweide gepflanzt. Das Sitzmöbel repräsentiert das in der Region verbreitete Weidenflechterhandwerk. Weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Nysa und dem Landkreis Mainz-Bingen erhalten Sie unter www.mainz-bingen.de.