Partnerschaftsgarten Hitchin

Partnerschaftsgarten Hitchin

Navigationsbaum: Karte › Partnerschaftsgärten › Partnerschaftsgarten Hitchin

Die Partnerschaft zwischen Hitchin und Bingen wurde mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 27. Mai 1958 besiegelt. Sie ist damit die älteste städtepartnerschaftliche Beziehung Bingens.

Sanfte Hügel kündigen bei der Fahrt aus den dicht bebauten Vorstädten Londons die grünen Erholungsgebiete im Norden an. In dieser Landschaft liegt Hitchin. Durch ihre Nähe zu London und ihren ursprünglichen Charakter als kleine Marktstadt ist sie ein beliebtes Ziel für Wochenendausflügler und Touristen.

Hitchin ist von jeher ein Umschlagplatz für Vieh aus dem Norden und ein Platz für Wollhandel gewesen. Die Stadt ist außerdem berühmt für ihre Lavendelindustrie und die Rosenzüchtung.

Die Planung für den Partnerschaftsgarten Hitchin verknüpft die ortstypischen Materialien mit den Aspekten der umgebenden Kulturlandschaft und Klassikern der englischen Gartenkunst. Beim Gang durch den Garten soll der Besucher das Gefühl bekommen, er würde durch die hügelige Landschaft Hitchins spazieren. Mit Lavendelbändern und Rosenpflanzungen wird auf die Parfümindustrie aufmerksam gemacht und dem Garten ein Farbtupfer aufgesetzt.

Im Partnerschaftsgarten Hitchin hat auch die Rose »Pride of England«, ein Geschenk der Hitchin Town Twinning Association an Bingen, ihren Platz gefunden.